Yonex VCore 2023 [GETESTET]
Tennisschläger

Yonex VCore 2023 [GETESTET]

Du suchst einen Schläger für unangenehme, hohe Topspin-Schläge aber auch flache und schnelle Angriffsbälle? Dann ist der neue VCore 2023 der geniale Mix für dich.

  • Das Wichtigste über den Yonex VCore 2023
  • Gibt mehr Feedback als der Vorgänger
  • Deutlich höherer Startwinkel der Bälle
  • Mehr Kontrolle und Power als der Vorgänger

Was ist neu am VCore 2023?

Einiges hat sich am neuen VCore 2023 im Vergleich zur Version von 2021 geändert. Die NAMD Technologie wurde verbessert und macht den Rahmen unfassbar stabil im Treffpunkt.

Der Vorgänger war vielen Spielern zu “gedämpft” im Treffer und hat kein richtiges Feedback weitergegeben. Das ist beim 2023er definitiv nicht mehr der Fall!

Der neue Rahmen ist um 5 Punkte weicher geworden und im unteren Bereich des Schlägerkopfes ein paar Millimeter dünner und im oberen Bereich etwas dicker geworden.

Der Schlägerkopf ist etwas breiter durch die “Enlarged Top Frame” – Technologie und hat dadurch seinen Sweet Spot höher im Schlägerkopf und vereinfacht saubere Treffer bei starken Wischbewegungen, die für Topspin notwendig sind.

 

Technologie VCore 2023 VCore 2021
Aero Trench
ISOMETRIC RACQUET SHAPE
LINER TECH
AERO FIN
2G-NAMD™ FLEX FORCE
NAMD GRAPHITE FRAME
SILICONE OIL INFUSED GROMMET
String Sync Grommets
ENLARGED FRAME TOP
NEW THROAT DESIGN

 

Hier ein Vergleich zwischen dem alten und neuen VCore:

 

Property VCORE 98 2023 VCORE 98 Difference %
Headsize (in2)
(cm2)
98
632
98
632
0
Length (in)
(cm)
27
68.6
27
68.6
0
Weight (oz)
(gm)
11.4
323
11.4
323
0
Balance (in)
(cm)
12.8
32.5
12.8
32.5
0
Swingweight
(kg*cm2)
318 325 2
Flex (RDC) 62 66 6
Twistweight
(kg*cm2)
13.9 14.4 4
Vibration (Hz) 141 140 -1
Power (%) 40 41 3
Sweet Zone (in2)
(cm2)
16
103.2
17
109.7
6

Was ist ein “VCore”?

Ein VCore von Yonex ist quasi das Gegenstück zum Pure Aero von Babolat oder Extreme von HEAD, also ein Schläger für Topspin!

Yonex hat aber wohl die Nachricht nicht gekriegt, dass Spin-Schläger gelb sein müssen.

Der VCore sitzt zwischen dem Kontroll-Schläger “VCore Pro” und dem Power-Schläger “EZone”.

Der erste VCore wurde 1985 veröffentlicht und ist jetzt in seiner siebten Iteration zu kaufen.

Technologien im VCore 2023

Hier sind einmal alle Technologien im Yonex VCore 2023 leicht verständlich erklärt:


Wie funktioniert Aero Trench?

Die Ösen sind so verbaut, dass sich der Rahmen mit weniger Luftwiderstand schwingen lässt.

Was bringt mir Aero Trench?

Durch weniger Luftwiderstand, kannst du den Schläger schneller schwingen und in der Defensive besser manövrieren.

 

Wie funktioniert ISOMETRIC RACQUET SHAPE?

Das Trademark von Yonex-Schläger, die isometrische Schlägerkopfform. Durch diese etwas “eckige” Schlägerkopfform ist der Sweetspot um 7% größer.

Was bringt mir ISOMETRIC RACQUET SHAPE?

“Aber ein Schläger mit einer 750er Kopf hat auch einen größeren Sweet Spot?!”. Ja das ist richtig, allerdings hat dieser Schläger alle Nachteile eines 750er Schlägerkopfes und keinen Vorteile eines 630er Kopfes.

Die Yonex-Schläger sind einfacher in der Mitte zu treffen und verlieren keine Power durch den größeren Sweet Spot, da nur der Sweet Spot und eben nicht der komplette Schlägerkopf größer ist.

 

Wie funktioniert LINER TECH?

Ähnlich wie die Spin Grommets von HEAD, erlaubt LINEAR TECH den Ösen, sich mehr zu bewegen. Dadurch ist mehr Potential für Reibung am Ball möglich.

Was bringt mir LINER TECH?

Mehr Reibung von der Saite am Ball erhöht den Topspin.

 

Wie funktioniert AERO FIN?

Dutch AERO FIN ist der Rahmen am Schlägerherzen dünner.

Was bringt mir AERO FIN?

Ein dünnerer Rahmen hat viele Vorteile, einer davon ist die erhöhte Kontrolle, da der Ball länger im Saitenbett verweilt.

 

Wie funktioniert 2G-NAMD™ FLEX FORCE?

NAMD beschreibt eine bestimmte Methode, Graphite herzustellen und verstärkt den Rahmen bei hohen Schlaggeschwindigkeiten.

Was bringt mir 2G-NAMD™ FLEX FORCE?

Die hohen Schlägerkopfgeschwindigkeiten werden hauptsächlich bei Topspin-Schlägen erreicht. Ein steiferer Rahmen erlaubt dir, mehr Topspin zu spielen.

 

Wie funktioniert SILICONE OIL INFUSED GROMMET?

Die neuen Ösen, die mit Silikonöl angereichert sind, erzeugen 26,3% weniger Reibung mit den Saiten, was den Saiten mehr Flexibilität ermöglicht und sie schnell in ihre ursprüngliche Position zurückspringen (Snapback) lässt. 

Was bringt mir SILICONE OIL INFUSED GROMMET?

Dieses schnelle Zurückspringen beim Aufprall der Saiten erhöht den Spin.

 

Wie funktioniert String Sync Grommets?

Eine dünnere Öse wird in das Ösenband eingesetzt. Diese kleinere Öse bewegt sich mit der Saite, um einen schnelleren Snapback zu erzielen.

Was bringt mir String Sync Grommets?

Dieser Snapback erhöht ebenfalls den Spin, den du auf den Ball kriegst.

 

Wie funktioniert ENLARGED FRAME TOP?

Ein breiterer Rahmen an der 2-Uhr- und 10-Uhr-Position erhöht die Schlagflächengröße. 

Was bringt mir ENLARGED FRAME TOP?

Wie bei offeneren Saitenverhätnissen, erhöht diese spezifische Form den Startwinkel. Gut für Topspin, da du damit das Netz aus dem Spiel nimmst.

Wie funktioniert NEW THROAT DESIGN?

Die Basis des Schlägerherzens ist wie ein “H” geformt. Die beiden Rahmenteile am Hals eher wie ein “T”. Diese neue Form soll die Rahmenstabilität erhöhen.

Was bringt mir NEW THROAT DESIGN?

Durch den stabilen Rahmen überträgt sich mehr Geschwindigkeit vom Schwung auf den Ball.

Design

Der neue VCore sieht nicht besonders anders aus als sein Vorgänger, trotzdem aber gut.

Varianten

Den Yonex VCore kannst du in folgenden Varianten kaufen. Ich habe den VCore 95 und 98 getestet:

  • VCORE 95
  • VCORE 98
  • VCORE 98L
  • VCORE 100
  • VCORE 100L
  • VCORE GAME
  • VCORE FEEL
  • VCORE ACE
  • VCORE 26
  • VCORE 25

 

Technische Daten

VCORE 100 VCORE 98 VCORE 95
Balance Point 320 mm 315 mm 310 mm
Made In Japan Japan Japan
Grip Size 1 – 5 1 – 5 1 – 5
Length 27 in. 27 in. 27 in.
Stringing Advice 45 – 60 lbs 45 – 60 lbs 45 – 60 lbs
Stringing Pattern 16 x 19 16 x 19 16 x 20
Weight 300 g / 10.6 oz 305 g / 10.8 oz 310 g / 10.9 oz
Width Range 25.3 mm – 25.3 mm – 22 mm 23 mm – 23 mm – 21 mm 22 mm – 22 mm – 21 mm
Head Size 100 sq.in. 98 sq.in. 95 sq.in.
Item Code 07VC100 07VC98 07VC95

Profispieler

Diese Spieler “spielen” bzw. bewerben den VCore 2023:

Bitte beachten, dass es sich bei den Schlägern höchstwahrscheinlich um spezielle Rahmen handelt, die nicht im Handel erhältlich sind. Sie sehen einfach nur so aus wie der VCore 2023, da der Schläger den passenden Paintjob von Yonex verpasst bekommen hat.

 

    • Tommy Paul
    • Elena Rybakina
    • Caroline Garcia
    • Yoshihito Nishioka
    • Angelique Kerber
    • Donna Vekic
    • Camila Giorgi
    • Eugenie Bouchard
    • Diede de Groot
    • Radu Albot

Yonex VCore 2023 TEST

Kommen wir endlich zum wichtigen Teil, wegen dem du wahrscheinlich hier bist. Der Test!

Unabhängig & Objektiv

Alle auf vierzig:null vorgestellten Produkte werden von mir unabhängig getestet. Ich bevorzuge keine Marken und erhalte kein Geld von Herstellern, die meine Ergebnisse beeinflussen. Es kann sein, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn Du Produkte über meine Affiliate-Links kaufst.

2

Schläger getestet

800

Schläge pro Rahmen

6

Stunden getestet

445.894

Leser

Grundschläge

Der neue VCore gefiel mir bei den Grundschlägen von Anfang an sehr gut. Das erste, was auffällt, ist der deutlich höhere Abflugwinkel im Vergleich zu seinem Vorgänger, der mir als Spin-Spieler sehr gut gefällt. Die Bälle kommen auf einer unangenehmen Höhe für den Gegner an und fliegen in einem guten Sicherheitsabstand übers Netz.

Die zweite positive Überraschung ist, wie unglaublich stabil der Rahmen durch den Ball geht. Der Rahmen gibt kaum nach und fühlt sich an, als würde man nicht durch einen Tennisball, sondern durch Butter schlagen.

Die positiven Überraschungen gehen sogar immer weiter. Der Schläger hat sehr viel Power und macht es mir sehr leicht, viel Topspin zu spielen, vielleicht sogar noch einfacher als mit meinem Extreme Pro.

Der VCore 98 und 95 fühlen sich sehr leicht an. Ich musste erstmal auf dem Rahmen nachschauen, ob ich auch wirklich den richtigen Schläger in der Hand habe, aber nach 305g / 310g haben sie sich nicht angefühlt. 

Die größte Überraschung, besonders auf der Rückhand, sind die flachen, aggressiven Schüße mit dem VCore 2023. Diese sind super einfach zu kontrollieren, sehr schnell und haben eine sehr konstante und gute Länge.

VCore 98

Für meine starke Topspin-Bewegung, die anfällig für Rahmentreffer ist, ist der 98er Schlägerkopf sicherlich der bessere Rahmen.

VCore 95

Der 95er VCore gefällt mir am besten von der Grundlinie, da ich die Länge der Bälle deutlich besser bestimmen konnte und ich finde, dass das bei Topspin orientierten Schlägern, neben dem Spin Potential, das Wichtigste ist. Ein kurzer Ball mit viel Spin im T-Feld ist ja ungefähr das Schlimmste, was passieren kann.

Volleys

Da der VCore 2023 mit Stabilität glänzt, ist es natürlich auch zu erwarten, dass er bei den Volleys gut abschneidet und das tut er auch!

Der 645cm2 Schlägerkopf kombiniert mit dem etwas versetzten Sweet Spot fühlt sich super am Netz an.

 

Aufschläge

Die Aufschläge haben mir, genau wie die Bälle, von der Grundlinie des hohen Spins sehr gut gefallen. Besonders Kick- und Sliceaufschläge sind sehr einfach und gut mit dem VCore. Flache Aufschläge fand ich nicht ganz so einfach, was für mich aber nicht wirklich ein negativer Aspekt wäre, da ich diese Art Aufschlag grundsätzlich schwierig finde.

Returns

Der große Sweet Spot und die hohe Stabilität des VCore 2023 machen den Schläger am Netz zu einem einfach zu spielenden Schläger, besonders wenn man bedenkt, dass er nur einen 95er oder 98er Schlägerkopf hat. 

Die Volleys haben sich gut angefühlt, waren allerdings meist etwas kürzer als ich es erwartet hätte. Da ich am Netz aber nix kann, würde ich das nicht als so schlimm betrachten.

Das ist gut am Yonex VCore 2023

Der neue VCore 2023 ist unfassbar stabil im Treffer! Ich dachte mir: “Wow, ich habe noch nie einen Schläger gespielt, der so durch den Ball geht.” und habe dann erstmal in der TW-University Datenbank nachgeschaut.

Der sogenannte “Plow-Through”-Wert beschreibt, wie viel Geschwindigkeit der Rahmen nach dem Treffer verloren hat und siehe da, der VCore 2023 hat einen maximalen PT-Wert von 25%.

Der breitere Kopf und das offenere Saitenbett lassen vermuten, dass der Schläger im Vergleich zum Vorgänger an Kontrolle und Präzision verloren hat, was aber eher im Gegenteil der Fall ist.

Der etwas weichere Rahmen verleiht ihm mehr Kontrolle und Präzision und fühlt sich weniger gedämpft an, als sein Vorgänger.

Durch den Balancepunkt des VCores lassen sich die 305g und 310g sehr leicht und schnell bewegen, was natürlich für ein Topspin-Schläger von Vorteil ist.

Für Einhänder oder Spieler, die ihre linke Hand gerne am Schlägerherzen halten, ist der VCore eine gute Wahl, da das Schlägerherz deutlich schmaler ist, also bei anderen Schlägerfirmen. Dadurch lässt er sich sehr einfach und angenehm halten.

VCore 95

Der VCore 95 spielt sich zwar was Präzision und Kontrolle angeht, wie ein 95er Schlägerkopf, ist aber deutlich fehlerverzeihender, eher wie ein 98er, vielleicht schon fast wie ein 100er Schlägerkopf. Falls du also den 98er testen möchtest, brauchst du keine Angst vor dem 95er haben.

Von der Grundlinie ist der VCore 2023 schonmal mein absoluter Lieblings-VCore, von allen die es jemals gab!

Das ist schlecht am Yonex VCore 2023

Obwohl Yonex das dämpfende Gefühl des Vorgängers schon um einiges verbessert hat, finde ich, dass (ähnlich wie beim alten Graphene 360) immer noch etwas zu viel Dämpfung vorhanden ist.

Spieler, die den Ball zu 100% spüren wollen und das Feedback brauchen, werden vom neuen VCore 2023 wahrscheinlich leicht enttäuscht sein, da er sich anfühlt, als wäre er aus einem “billigen” Material gemacht.

Das ist natürlich faktisch nicht so. Yonex ist bekannt für hohe Qualitätsstandards, aber ich versuche hier nur das Gefühl beim Schlagen wiederzugeben, welches sich halt etwas “hohl” angefühlt hat.

Also bitte Yonex, verklagt mich nicht. :/

Für wen ist der VCore 2023 geeignet?

Der VCore 2023 ist definitiv für aggressive Spieler gedacht. Er ist für Spielertypen, die durch Drall und hohe, unangenehme Bälle den Gegner zu kurzen Bällen zwingen wollen und dann zum aggressiven, flachen Schuss kommen wollen.

Überraschenderweise kann ich den neuen VCore 2023 aber auch Spieler empfehlen, die eher durch Geschwindigkeit und flache Bälle glänzen.  

Für wen ist der VCore nicht geeignet?

Ich würde den VCore keinem Spieler empfehlen, der den Ball auf dem Schläger sehr viel spüren muss, um gutes Tennis zu spielen. Falls du also gut mit Schlägern wie einem Prestige oder Pro Staff klar kommst, wirst du wahrscheinlich kein Gefallen am VCore finden.

VCore 2023 vs. VCore 2021. Sollte ich updgraden?

Upgrade?

Es gibt einen Grund dafür, dass fast jeder auf der Tour in den letzten Jahren zu Yonex gewechselt ist. Es gibt sogar Gerüchte, dass Tommy Paul seit ein paar Monaten einen “normalen” und unmodifizierten VCore 98, also genau den, den wir im Geschäft kaufen, spielt. Wenn das nicht etwas über die Qualität von Yonex aussagt, dann weiß ich nicht, was.

Der neue VCore 2023 und ganz besonders der neue VCore 95 ist definitiv ein Upgrade vom alten VCore 2021 wert!

Ich finde den neuen VCore in allen Bereichen besser, aber besonders das bessere Feedback (was immer noch nicht perfekt ist), wäre für mich ein Grund zum Upgrade.

Auch die flachen und aggressiven Möglichkeiten des neuen VCore sind ein Upgrade wert.

 

Wechsel?

Da der VCore wunderbar bei flachen aber auch hohen Topspinbällen funktioniert, können Spieler mit Spinschlägern wie einem Babolat Pure Aero oder HEAD Extreme, aber auch mit Powerschlägern wie einem Pure Drive oder Wilson Ultra, über einen Test nachdenken.

Property VCORE 98 2023 VCORE 98 Difference %
Headsize (in2)
(cm2)
98
632
98
632
0
Length (in)
(cm)
27
68.6
27
68.6
0
Weight (oz)
(gm)
11.4
323
11.4
323
0
Balance (in)
(cm)
12.8
32.5
12.8
32.5
0
Swingweight
(kg*cm2)
318 325 2
Flex (RDC) 62 66 6
Twistweight
(kg*cm2)
13.9 14.4 4
Vibration (Hz) 141 140 -1
Power (%) 40 41 3
Sweet Zone (in2)
(cm2)
16
103.2
17
109.7
6

Fragen?

Natürlich kannst du mir auch in den Kommentaren Fragen rund um den neuen Yonex VCore 2023 stellen.

Ich freue mich, dir weiterzuhelfen.

Timo GD

32 Jahre alt und spielt Tennis seit er 9 ist. Hatte irgendwann mal LK01 (bestimmt auf ebay gekauft), verliert aktuell aber gegen jeden LK10er.

Mehr über Timo

Timo GD

  • Schläger
    HEAD Extreme Tour (2022)
  • Saite
    IsoSpeed Baseline Control
  • Dämpfer
    Brauchste nicht
  • Tennisschuhe
    Nike Zoom Cage 4
  • Tasche
    HEAD Gravity Duffle Bag
  • Tennisbälle
    Balls Unlimited Code Black

  • Backroll, Kopfhörer und ne Banane. Ohne geht nicht!

Das könnte dir auch gefallen

Die 9 besten Tennisschläger für Anfänger 2024

Die 9 besten Tennisschläger für Anfänger 2024

Tennisschläger-Gerüchteküche

Tennisschläger-Gerüchteküche

Kommentare

Kommentar hinterlassen